Nachhaltigkeit

Unter Nachhaltigkeit versteht man den Umgang mit bzw. die Nutzung von Ressourcen auf eine verantwortungsbewusste Art und Weise, bei der sich diese Ressourcen auf natürlichem Weg erneuern können.

Historisch zurückgeführt wird der Begriff der Nachhaltigkeit auf eine 1713 von Hans Carl von Carlowitz veröffentlichte Handschrift, in der er eine 'nachhaltende Nutzung der Wälder' forderte. Gut zwei Jahrzehnte später , 1732, erklärte dann Georg Ludwig Hartig, dass der Wald so zu bewirtschaften sei, dass nicht mehr entnommen würde als nachwachsen könne.  In den 1970er Jahren sprach der Club of Rome das erste Mal vonNachhaltigkeit (Sustainability)im Zusammenhang mit dem globalen Gleichgewicht und der Suche des Menschen nach einem Konzept dafür.

Mittlerweile spricht man von einem so genannten Drei-Säulen-Modell der Nachhaltigkeit. Dieses beinhaltet die ökologische, die ökonomische und die soziale Nachhaltigkeit. Unter der ökologischen Nachhaltigkeit versteht man den Anspruch der Menschen nachfolgenden Generationen eine intakte Natur und Umwelt zu hinterlassen. Hinter der ökonomischen Nachhaltigkeit verbirgt sich das Prinzip eines solchermaßen gestalteten Wirtschaftens, dass auch für spätere Generationen die Grundlage für Erwerb und Wohlstand erhalten bleibt. Die soziale Nachhaltigkeit bedeutet im gesellschaftlichen Gesamtzusammenhang so miteinander umzugehen und zu leben, dass alle an der Gesellschaft teilhaben können.

Nachhaltigkeit ist als ein globales Konzept zu verstehen, das alle Bereiche des Lebens auf der Erde umspannt. Allerdings kommt es trotz einer immer größer werdenden Bewusstheit um die Notwendigkeit und Priorität von nachhaltigen Handlungsmaximen dennoch immer wieder zu deutlichen Interessenskonflikten zwischen nationalen und internationalen Belangen, beispielsweise wenn hinsichtlich wirtschaftlicher oder sozialer Aspekte eher eine nationale statt eine globale Linie verfolgt wird. Um das Ziel einer globalen Nachhaltigkeit analog des Drei-Säulen-Modells zu erreichen ist, gerade angesichts sich verschärftender Umweltprobleme, eine aktive und zielgerichtete internationale Debatte erforderlich.